Ein Erlebnisbericht: die Qual der Wahl

Eine Bekannte meiner Frau bekundet Hilfe beim Küchenkauf, denn….

….Sie weiß sich mitnichten zu helfen bei den unzähligen Angeboten und Anbietern und ist ein wenig verzweifelt, da trotz unterschiedlichster Gespräche nur annähernd das für Sie erwünschte Ergebnis heraus kommt.

Mal ist die Planung optisch ansprechend und bei Prüfung derselbigen jedoch unpraktisch. Ein andermal sind die Bewegungsabläufe optimal, doch optisch entspricht die Planung nicht ihren Vorstellungen. Der Preis der einen Küche ist annehmbar oder angenehm, doch die Küche passt unmöglich zu Ihr.

Ich interessiere mich für Ihre Gedanken und Wünsche, ohne Sie zu bewerten.
Ich interessiere mich für Ihre Gedanken und Wünsche, ohne Sie zu bewerten.

Ich weiß es, doch ich bin neben meiner beratenden Tätigkeit auch Verkäufer und sitze somit menschlich gesehen selbst zwischen zwei Stühlen, da ich diesen, salopp gesagt Makel, aus Kundensicht nie gänzlich außer Kraft setzen kann und möchte.

Die Dame, also Bekannte meiner Frau, ist irgendwann bei einem berühmten, schwedischen Kaufhaus mit 4 Großbuchstaben gelandet, hat sich dort einen Account angelegt der es einem ermöglicht seine Küchenplanung selbst einzugeben und die Kosten selbst ermittelt. Nach Eingabe der Planung sind zwar noch einige Dinge unklar und der Preis somit schwer zu verifizieren, doch es gibt ein ansehnliches Ergebnis mit einer geldwerten Angabe, die jedoch immer noch nicht zu einem Kauf beim Händler führte.

Ich habe meiner Frau gesagt, dass ich Ihrer Bekannten gerne helfe, sollte Hilfe erwünscht sein. Sie nahm mein Hilfsangebot an und wir sind zusammen zu oben genanntem schwedischen Anbieter gegangen und haben der Küchenplanung auf den Zahn gefühlt. Und siehe da, dass Ergebnis ist geldwert nahezu das selbe wie bei mir.

Zuhören beinhaltet für mich keineswegs an das zu denken, was ich als nächstes sagen werde, sondern mich auf das zu konzentrieren, was Sie mir sagen.
Zuhören beinhaltet für mich keineswegs an das zu denken, was ich als nächstes sagen werde, sondern mich auf das zu konzentrieren, was Sie mir sagen.

Ich behaupte jetzt einmal ganz frech das die von mir angebotenen Produkte, also der Küchenhersteller (zertifizierte, nachhaltige Herstellung von Möbeln) und die Einbaugeräte um Einiges hochwertiger sind. Doch ich wollte mich nicht zu weit aus dem sprichwörtlichen Fenster lehnen und der Dame selbst die Chance des Erkennens überlassen.

Die weiteren Schritte der Dame erspare ich uns, da diese irrelevant sind, zu einem für Sie stimmigen Ergebnis zu kommen. Jeder möge sich selbst ausmalen, was der richtige Schritt für einen selbst ist und dementsprechend handeln! Ich könnte dieses für mich sehr interessante Erlebnis mit noch mehr Details versehen, nehme jedoch Abstand davon.

„Voraussetzung zur Umsetzung eines Vorhabens ist Vertrauen und somit der Schlüssel für eine fruchtbare Zusammenarbeit“