Aus dem Leben eines Möbelverkäufers

Ich bin für jeden gerne Psychiater, Detektiv, Anwalt, Seelsorger und Mutter Teresa.

Gerne helfe ich beim Abbau langfristig aufgestauter Aggressionen. Ich ernähre mich buchstäblich von Druck von allen Seiten, falschen Anschuldigungen und Beleidigungen und bin mental darauf angewiesen, komplett von Allen runtergeputzt zu werden.

Schließlich habe ich dem Kunden die Küche nicht nur verkauft, sondern ich habe sie auch konstruiert, zusammengebaut, lackiert, finanziert, versichert und kaputt gemacht.

Ich bin in der Lage, gleichzeitig drei Telefonate anzunehmen, eine Bestellung aufzunehmen, dabei eine E-Mail zu verschicken und die komplette Ausstattung einer vor fünf Jahren gelieferten Küche auswendig aufzusagen.
Ich bin in der Lage, gleichzeitig drei Telefonate anzunehmen, eine Bestellung aufzunehmen, dabei eine E-Mail zu verschicken und die komplette Ausstattung einer vor fünf Jahren gelieferten Küche auswendig aufzusagen.

Ganz nebenbei kann ich zwei Mitarbeitern Auskünfte erteilen, die Auslieferung von drei Küchen koordinieren, die Einhaltung aller Termine sichern und ein neues Angebot erstellen.

„Könnte auch anders gewesen sein. Schön das mir obiges Erlebnis bisher meist erspart blieb“